Hersbrucker Zeitung am 02.10.17

Titel_mit_950-2

 www.henfenfeld.de - Die Internetseite der Gemeinde Henfenfeld


  


 

 

 

 

 

 

 

Hersbrucker Zeitung am 02.10.17

(Zum Vergrößern klicken)

Bild: Johann Dechant

Kinderspielplatz „Am Eichenhain“ wurde offiziell wiedereröffnet
Eine Riesenattraktion für die Kinder

HENFENFELD – Länger als geplant hat sich die Neugestaltung des Kinderspielplatzes „Am Eichenhain“ in Henfenfeld hingezogen. Jetzt wurde er komplett freigegeben und sofort von den Kindern erstürmt.

Das lange Warten hat nun ein Ende gefunden. Nachdem 2. Bürgermeister Jonathan Wrensch zum Ferienstart eine Teileröffnung ermöglichen konnte, übergab nun Bürgermeister Markus Gleißenberg den Spielplatz der Öffentlichkeit.

Als Einleitung besangen die Kindergartenkinder den Spielplatz. In vielen Strophen fand sich all das wieder, was an Spielgeräten vorhanden ist.

Pfarrer Wunnibald Forster und Pfarrerin Kathrin Klinger stellten die neue Einrichtung unter den Schutz Gottes. Forster glaubte, dass sicher auch Jesus als Kind gerne gespielt habe. Klinger bezeichnete den Platz „als Ort fröhlichen Spiels“. Nach dem gemeinsamen Segen beteten alle das „Vater unser“.

Bürgermeister Markus Gleißenberg begrüßte besonders die Kinder und seinen Amtsvorgänger Gerd Kubek sowie Bürgermeister Günther Rögner aus Engelthal. Sein besonderer Dank galt dem leider verhinderten 2. Bürgermeister Jonathan Wrensch, der mit großem Einsatz die Fertigstellung vorantrieb. Der Bürgermeister begrüßte neben dem fast komplett erschienenen Gemeinderat auch den Vertreter der Raiffeisenbank, Christian Seitz sowie Katja Brunner und Günter Mertel von der Sparkasse.

Gleißenberg blickte auf die Geschichte des Spielplatzes „Am Eichenhain“ zurück. Mitte der siebziger Jahre bildete sich eine Bürgerinitiative, die den Grundstein dafür legte. Mit gespendeten 1000 Mark wurden die ersten Spielgeräte beschafft, viel Eigenleistung war dabei erforderlich.

Nach mehr als 40 Jahren fallen die heutigen Kosten deutlich höher aus: Planung, Bauleitung und Baukosten schlugen mit 163000 Euro zu Buche, rund 99000 Euro bekommt die Gemeinde davon als Zuschuss.

Thomas Himml vom Amt für ländliche Entwicklung freute sich, dass nun der Spielplatz fertiggestellt sei. Er erläuterte, dass die knapp 100000 Euro Zuschuss aus dem Dorferneuerungsprogramm kommen. Der Spielplatz stelle nun einen Ort der Freizeit und Erholung dar. Himml dankte allen Beteiligten, besonders dem Architekten Tobias Köstler vom Planungsbüro TEAM 4, der viele Ortstermine wahrnehmen musste.

Etwas Besonderes hatten die Grundschulkinder vorbereitet: Zünftig bekleidet mit Lederhosen und Dirndl tanzten sie die Sternpolka. Die vielen Gäste, die der Eröffnung beiwohnten, waren von allen Darbietungen der Kinder hellauf begeistert und gaben dafür viel Applaus. Nach der Eröffnung erstürmten die Kinder die Spielgeräte.

Johann Dechant

zurück

 

Linie_Unten

Impressum: © Gemeinde Henfenfeld 2017 - Alle Rechte vorbehalten - Informationen zu unserer Werbung & Nutzungsbedingungen

Linie_Unten