Henfenfeld

Konzerte in der Hhenfenfelder Opernakademie in Zeiten von Corona - Umgestaltung des Roten Saals mit Sitzgruppen

Opernakademie in Corona-Zeiten: Flair wie im Wiener Kaffeehaus

Hersbrucker Zeitung am 14.10.2020

HENFENFELD – In Zeiten von Corona muss man flexibel und kreativ sein. Das hat auch Denette Whitter erkannt und einiges für die Herbstzeit in der Henfenfelder Opernakademie geändert.

Denn am Sonntag, 25. Oktober, öffnen sich wieder die Schlosstore für die Konzertreihe im Roten Saal. Nach den gegenwärtigen Auflagen des Gesundheitsamts besteht eine Maskenpflicht bis zum Sitzplatz. Da die Plätze abstandsbedingt auf 25 begrenzt sind, bittet Whitter um Reservierung mit der genauen Anzahl der Personen.

Die Konzerte finden ohne Pause statt. Einlass ist eine halbe Stunde vor Konzertbeginn: Ab da hat die „To-Go Bar“ geöffnet, erzählt Whitter. Die Getränke darf jeder mit in den Roten Saal nehmen, den die Schlossherrin zum „Konzert-Cafe“ umgestaltet hat. Nicht geändert hat sich, dass der Eintritt meistens frei ist, sich Veranstalterin und Künstler aber über eine Spende freuen.

Denn die haben sich bis Ende 2020 ein reichhaltiges, vorläufiges Programm überlegt. Die Wiederaufnahme der Konzerte startet am Sonntag, 25. Oktober, um 14 und 17 Uhr mit einem Liederabend mit Kristina Scherer. Bei „Hör‘ mein Fleh‘n, Gott der Liebe“ dreht sich am Sonntag, 1. November, um 14 und 17 Uhr alles um Gebete in der Musik.

„Vorhang auf` heißt es am Sonntag, 15. November, um 14 und 17 Uhr. Natalia Anchutina bietet am Sonntag, 22. November, um 15 Uhr und 17 Uhr „DomraPiano – Saitenmalerei“.

Die doppelte Müllerin

Ebenfalls zwei Termine gibt es für „Die schöne Müllerin“: Siddique Eggenberger tritt am Samstag, 28.November, um 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 29. November, um 17 Uhr auf. Wie könnte es am Sonntag, 6. Dezember, anders sein: Der Nikolaus kommt, und zwar um 14 Uhr und 17 Uhr. Könige, Engel und Tannenbäume stehen dann am Sonntag, 13. Dezember, um 14 Uhr und 17 Uhr im musikalischen Fokus, bevor es am Sonntag, 20. Dezember, um 14 und 17 Uhr nach Wien geht: „Der Prater macht den Winterschlaf.“

Zur Einstimmung aufs Fest warten am Dienstag, 22. Dezember, um 19.30 Uhr und Mittwoch, 23. Dezember, um 19.30 Uhr Klavierklänge unter dem Motto „Stille Nacht“. Festlich wird es dann ebenfalls mit der Silvester-Operetten-Gala. Sie wird am Donnerstag, 31. Dezember, um 18 und 20 Uhr, am Sonntag, 3. Januar, um 14 und 17 Uhr, am Montag, 4. Januar, sowie Dienstag, 5. Januar, jeweils um 19.30 Uhr und am Mittwoch, 6. Januar, um 14 und 17 Uhr aufgeführt.

Reservierungen unter Tel. 09151/9087838 oder an info@opernakademie-henfenfeld.de

Statt Reihen finden sich nun kleine Sitzgruppen im Roten Saal des Henfenfelder Schlosses.
Foto: privat
Scroll to Top