Henfenfeld

Konfirmation in Henfenfeld

Grüne Konfirmation „im Grünen“

Hersbrucker Zeitung am 06.07.2021

Um den Familienangehörigen genügend Platz zu bieten, fand in diesem Jahr die Konfirmation in Henfenfeld „im Grünen“ statt. Im Garten des Kindergartens stand ein provisorischer blumengeschmückter Altar. Musikalische Akzente setzten der Posaunenchor unter Leitung von Michael Bär, Christiane Polster am Keyboard und ein Bläserquintett. Pfarrerin Kathrin Klinger war die Erleichterung anzusehen, als sie feststellte, dass die fünf Jungen und drei Mädchen endlich das Ziel erreicht haben und nun Konfirmation feiern können. „Freiheit, ach ist das schön“, jubelte sie und erzählte von einem verrücktem Jahr mit einem ebensolchen Konfirmationskurs. Passend dazu stimmte sie zeitgenössische Lieder von „Freiheit“ an, gekonnt pfiff sie die Passage aus „Wind of Change“. Ihre Rückschau auf den Kurs sorgte stellenweise für große Heiterkeit bei den Gläubigen. „Freiheit ist das einzige, was zählt“ sagte sie und brachte zur Verdeutlichung einen Vogelkäfig zum Vorschein, als Symbol des Einsperrens und geöffnet als Zeichen der Freiheit. Nach dem Glaubensbekenntnis fand die Einsegnung statt, hier bekam jeder Konfirmand einen kleinen Vogelkäfig mit einem kleinen Licht. Die Urkunden mit dem Konfirmandenspruch übergab Christiane Polster, die den Kurs betreut hatte. Heidi Holweg übermittelte Grüße vom Kirchenvorstand. Für das Gruppenfoto versammelten sich die Konfirmanden am Kirchenportal – dies war das Einzige, was in der Pandemie traditionell durchgeführt werden konnte.

Foto: J. Dechant

Scroll to Top